Freitag, 25. September 2015

Alexa, die neue von Frau elbmarie




So etwas ist mir ja noch nie passiert, da werde ich doch tatsächlich von meiner Lieblings-Taschendesignerin aus meinem Lieblingsladen gefragt, ob ich Lust habe, ihren neuen Schnitt Probe zu nähen...was für eine Frage!!!! Na klar habe ich Lust!!!!!

...und dann kamen die Zweifel...im E-Mail  Verteiler für das Probe-Schnittmuster nur die absoluten Nähgrößen entdeckt und mitten drin ich als Frischling...

Aber dank Frau elbmarie, die wieder einmal eine absolut geniale Erklärung niedergeschrieben hat, habe ich es doch tatsächlich geschafft...zwischendurch ein paar größere Schweißausbrüche aber das war es wert. Und da ist sie, meine erste aber sicherlich nicht letzte Version von Alexa:




Eine riesengroße Tasche mit vielen kleinen genialen Details...mal etwas ganz anderes



"Fluffige" Taschen vorne für allerlei Kleinkram...



Eine ganz neue Variante für die Henkel, die man unterschiedlichst variieren kann. Ich habe sie mit Leder verstärkt...



Und einer super wirkungsvollen Methode für den Reißverschluss (...einer meiner Schweißausbrüche aber es lohnt sich)



Der eingesetzte Boden verleiht der Tasche einen guten Stand...




...und hier das Inneleben dieses Schmuckstückes...die kleine Innentasche wird mit einem Klettstreifen befestigt und kann somit auch herausgenommen werden.









Ich bin völlig hin und weg und denke schon über eine neue Kombi nach...
Absolut begeistert bin ich übrigens auch von der neu verwendeten Einlage von Freudenberg, H310. Sie ist stabil und trotzdem flexibel und wird auf jeden Fall ins Repertoire aufgenommen!!! Und... man bekommt sie auch in meinem Lieblingsladen (kleinkariert).