Sonntag, 14. Mai 2017

Carpet Bag von Frau Machwerk

Ja...es war einmal...da hat ein Wimperntuschstift und ein Pickelstift gereicht...und heute feiere ich zum 17. Mal Muttertag und zum 14. Mal doppelten....da braucht es schon etwas mehr, wenn man sich jung und frisch fühlen möchte...und Dank Frau Machwerk, sind nun alle Tübchen und Pinselchen super verstaut...Carpet Bag...sieht aus, wie die Tasche von Marry Poppins (diejenigen, die auch nicht mehr mit dem Pickelstift auskommen, kennen sie bestimmt noch), hier nur in Miniaturformat...aber natürlich gibt es sie in 4 verschiedenen Größen, von der Kosmetik-Tasche (wie hier), bis hin zur Reisetasche...die werde ich als nächstes angehen...


...für ihren neuen Schnitt hat Frau Machwerk extra Taschenrahmen anfertigen lassen...

 

 ...und die lassen sich so schön öffnen, dass ich schon die ganze Zeit damit herumspiele - auf-zu-...

 

 ...und Dank der verwendeten Soft & Stable Einlage (die gibt es auch in Deutschland zu kaufen; alternativ kann man auch Style vil verwenden), steht sie wie eine 1...

 

...rundum kleine Eingriffstaschen für allerlei Gedöns...


...und für den Oldlook noch ein paar Eckpatches...das macht wirklich viel her und dabei ist sie gar nicht so schwer zu nähen - Achtung an alle Reißverschluss-Hasser...es gibt keinen und sie schließt trotzdem sicher...Nachschub folgt definitiv!


Mittwoch, 3. Mai 2017

Arya von Frau Machwerk

Lange hat dieser tolle Schnitt im Regal gelegen...und jetzt war es dann mal an der Zeit...ich bin gerade "voll auf Oilskin", der Stoff, aus dem die Seglerkleidung gemacht wird...da der Stoff für sich selbst spricht - je nach Knick und Druckstelle verändert sich die Farbe - sollte es ein Taschenschnitt sein, der auch ohne Verzierungen toll wirkt...und da kam mir Arya von Frau Machwerk in den Kopf...


...natürlich mussten es - wenn schon ein Frau Machwerk-Schnitt - auch Frau Machwerk-Träger sein (irgendwann versuche ich sie mal nach ihrer Anleitung selbst herzustellen)...


...naja und ihre tollen metallisierten Reißverschlüsse sind bei mir schon Programm...kein Nadelbruch mehr beim Darübernähen...


...und dieser schräge Eingriff...ich mag ja so versteckte Highlights...


...und nun kenne ich auch Arya und ich schätze, sie wird nicht noch einmal lange im Regal liegen!!!

Dienstag, 18. April 2017

Rucksacktasche HOPE...total inspiriert von Frau glitzerblume*

Auf der Suche nach etwas Neuem bin ich mal wieder bei Frau glitzerblume gelandet....und völlig hin und weg!! Absulute Individualtität die verzaubert!!! Ihr neuer Schnitt Hope ist super einfach zu nähen und lässt so viel Raum für Verzierungen und kreative Ideen  (zu erwerben bei farbenmix).




...und wenn man mal auf Frau glitzerblumes Seiten durchblättert...dann kommen einem davon jede Menge in den Kopf...Sticken mit Folienjersey und Vlieseline...





....selbsterstellte Schriften und Peace-Zeichen, die aussehen, wir doodle Dateien....





......farbige Karabiner für die Träger...





...und dieses Glitzerwebband...das hätte ich mir sonst nie gekauft, genauso wenig, wie die Blumenschlüsselringe....aber in Kombi mit dem groben Oilskin finde ich es total klasse...Oilskin ist übrigens auch eine neue Entdeckung...je mehr man darüber schrubbt oder es knickt, desto interessanter wird die Farbe! Ich kann es euch nur empfehlen als Alternative zu beschichteten Stoffen!

Update: ich musste gleich noch einen hinterher schießen


...diese Mal in mintgrün


...aber auch wieder nach dem gleichen Prinzip: "Statement setzen"


...und langsam werde ich Profi im Umgang mit dem Hammer und den Ösen



...aber irgendwann gönne ich mir doch mal eine Spindelpresse :-)


Freitag, 24. März 2017

BETTA...Rucksack oder doch lieber Tasche?

Wieder einmal eine geniale Idee von Sabine (elbmarie)...mit nur einem Schnittmuster kannst du wählen zwischen Rucksack oder Tasche und zwischen quer tragen oder schultern...



...ich mag ja das Zuschneiden nicht besonders gerne....aber in diesem Fall geht das ratz-fatz....man muss wirklich nichts abmessen, alle Teile sind als Schnittteile im Schnittmuster vorhanden...




...und für diejenigen, die mit den Reißverschlüssen auf Kriegsfuß stehen...es gibt keinen!! Dafür hat sich Sabine (elbmarie) eine ganz besondere Klappe ausgedacht, mit Ecken, die die Tasche komplett verschließen...







....mit einer Innentasche für die extra großen Portemonnaies...

...und da ich mich immer so schlecht entscheiden kann, habe ich einfach den Rucksack und die Tasche  kombiniert und die hintere Außentasche einfach vorne aufgesetzt :-)



Betta ist wirklich schnell und einfach genäht und wer möchte, kann sich selbst ein paar Extras einbauen...alles ist möglich. Zu kaufen gibt es den Schnitt als Papierschnitt ab dem 25.3.2017 bei kleinkariert oder ab dem 26.3.2017 als eBook bei Sabine/elbmarie im shop.


...und wer noch mehr von Sabine/elbmarie sehen möchte...ich habe sie noch gar nicht gezeigt...

Cilly...auch eine super schicke...






...bauchige Tasche...




...mit dem bsonderen Etwas!











Freitag, 22. April 2016

PIPPA...

Ich weiß nicht, wie und wann sie das immer alles schafft....aber Frau elbmarie hat schon wieder etwas gezaubert....PIPPA, die kleine Schwester von JohnBoy!...den gibt es übrigens als Freebook...vom Nikolaus :-)





Nachdem ich krankheitsbedingt meine Maschine fast 3 Monate (!!!) nicht mehr angefasst habe, hat mich PIPPA wieder in den Nährausch zurück geschickt. PIPPA lässt sich auch mit wenigen Vorkenntnissen super nähen und für diejenigen, die schon geübter sind, bietet sie jede Menge Freiraum für gestalterisches Austoben! ...und da ich mir nun endlich einen OTF gegönnt habe, musste ich doch gleich mal testen, ob man auch Wachstuch damit quilten kann - tatsächlich, es hat geklappt!! :-)





PIPPA lässt jede Menge Tragevarianten zu. Sie kann über den Schultergurt sowohl quer als auch tief hängend getragen werden... 


 


...oder auch über die kurzen Henkel an der Hand oder geschultert, sofern man, wie ich es hier getan habe, die kurzen Henkel um 10-15 cm verlängert - meine persönlich bevorzugte Variante. Hier habe ich die Henkel zusätzlich mit einem Stück Leder versehen, um die Akzente der Tasche noch einmal aufzugreifen.




In jedem Fall macht PIPPA eine sportlich elegante Figur - auch von innen. Frau elbmarie hat sich dieses Mal für eine gefaltete Variante der Innentasche entschieden (auf dem Foto leider nicht zu erkennen) - Reißverschlüsse gibt es ja außen schon genug - aber natürlich kann man sich auch hier wieder individuell austoben.


 
   
Mir persönlich reichen die kleinen Außentaschen. Man bekommt ganz bequem Schlüssel, Handy und was Frau sonst noch griffbereit haben muss unter.

Ich war ganz erstaunt, wie unterschiedlich PIPPA in unserer Testerinnen-Gruppe in Szene gesetzt wurde. Frau elbmarie musste schon etwas zaubern, um die Flut an Nähbeispielen im eBook unter zu bringen. In ihrem Blog hat sie ja schon einige vorgestellt, ich bin mir aber sicher, da folgt noch einiges...



Wachstuch: natürlich von kleinkariert, meinem Lieblingsladen
Leder: naja, ich wohne in der Nähe von Offenbach, der Lederstadt, da gibt es überall Reste
Reißverschluss:  aus dem Shop von Frau Machwerk, die sind wirklich sehr qualitativ

Samstag, 9. Januar 2016

Double Zip Wallet (Schnitt: noodlehead)


Portemonnaie nach dem Schnitt von noodlehead "Double Zip Wallet", super schnell und einfach genäht...aber Achtung, es handelt sich um ein US Schnittmuster




Samstag, 5. Dezember 2015

Gute Nacht, Johnboy...

DIE Nikolaus war da...jaaa und ich durfte ein Wichtel sein!
Normalerweise verrät man das ja nicht...aber ich muss es tun, sonst kommt ihr ja nicht in den Genuss, das neue Freebook "JohnBoy"  von Frau elbmarie zu ergattern...ja richtig, es ist ein FREEbook!!!...ich sage doch, DIE Nikolaus war da  :-)

Gute Nacht, "JohnBoy" ist das Motto der kleinen neuen Übernachtungstasche von Frau elbmarie...da wir aber eine vierköpfige Familie sind, brauchen wir meist sehr große Übernachtungstaschen...aber Handtaschen - die gehen doch immer, oder? Und ich mag große Handtaschen...und da ist sie, die kleine-große Übernachtungs-Handtasche "JohnBoy" von DIE Nikolaus...


Diesmal im Vintage-Look aus beschichtetem Leinen, garniert mit Leder und alten Schlüsseln...ihr seht, JohnBoy lässt jede Menge Spielraum für Applikationen, Stickereien oder sonstige Dekoelemente...



 JohnBoy kann sowohl über die Handgriffe, als auch über einen Tragengut getragen werden...und sollte er doch einmal stehen müssen, verleihen ihm die Lederecken eine gute Standfestigkeit :-)



 Selbst ungefüllt , also ohne Schlafanzug und Zahnbürste, macht JohnBoy eine super Figur...




Tja...und wer schön sein will, muss leiden....eigentlich lässt sich JohnBoy wirklich schnell und leicht nähen...doch wer mit dickem Leder arbeitet, muss bei den eingefassten Reißverschlussenden und den Trägerlaschen für den Tragegurt etwas zittern...aber dann...wenn es überstanden ist...sieht es wirklich sehr edel aus...es muss aber auch kein Leder sein, Frau elbmarie beschreibt in ihrem Schnitt eine tolle Variante aus Wachstuch...





Und von innen?- Da sind den Ideen keine Grenzen gesetzt, ob mit kleiner Innentasche oder ohne, zum herausnehmen oder nicht, mit und ohne Reißverschluss, bei Frau elbmarie im Blog findet ihr ganz viele unterschiedliche tolle Variationen...JohnBoy ist wirklich ein sehr gestaltungsfreudiger Schnitt, leicht und schnell zu nähen, Dank der wieder einmal wunderbaren Beschreibung und Bebilderung von Frau elbmarie...
...und...man kann ihn kostenlos downloaden - direkt bei DIE Nikolaus :-)

ps. Frau elbmarie hat noch mehr tolle Taschenschnitte...hier

Vielen Dank Frau elbmarie, dass ich ein Wichtel sein durfte!!!